Aktuelles

Events:
 
 

Trainings: 
 
 

 
arrow blueJede Menge Bilder von unseren Events!
 
.........................................................
 
 
 
 Tag der Rennleitung-110
 
240 F 117632407 kUH3nvBHnfSEAMpX08z2Ecql4MCBF8Fp-01

PHILOSOPHIE

Der Begriff "Rennleitung" stammt aus der Motorrad-Szene.

Die Polizei wird als regelnde Kraft wahrgenommen und als solche auch durchaus respektiert. Der Begriff "Rennleitung" ist dabei nicht gänzlich negativ belegt, wenn auch meist durch Ereignisse mit negativen Auswirkungen geprägt.

Der sportlich orientierte Motorradfahrer bewegt sich mit dem Potential seines Fahrzeuges oftmals hart an der Grenze der Legalität und manchmal auch darüber hinaus. Die geltenden Tempolimits auf Land- und Bundesstraßen werden mit Leichtigkeit erreicht. Da bleiben Konflikte mit der Polizei nicht aus.

Auch wir spüren den Kick einer satten Beschleunigung, den Reiz tieferer Schräglage, und auch wir bezahlen dafür mit Punkten in Flensburg.

Bei allem Spaß, den uns das Fahren solcher Sportgeräte bereitet, sollte aber das Ziel im Vordergrund stehen, weder "LEBEN" noch "LIZENZ" diesem Hobby zu opfern.

In den letzten Jahren hat sich durch Veränderungen in der Motorrad-Szene und eine besonders reißerische Berichterstattung in den Medien ein Bild des rasenden Motorradfahrers gebildet; Rücksichtslose Verkehrsrowdies auf ihren über 100 PS starken und bis zu 300 km/h schnellen Todesmaschinen. Entsprechend selbstverherrlichende Videos in Internetportalen werden dankbar von den Boulevardmagazinen aufgenommen.

Doch ist der Spaß am sportlichen Motorradfahren uneingeschränkt mit Raserei gleich zu setzen? Rekordverdächtige Geschwindigkeitsüberschreitungen, Drehzahlorgien ohne DB-Begrenzer- die Landstraße als Rennstrecke?!

Ein Teil der Faszination sportlicher Motorräder ist sicher auch in ihrer Verbindung zum Rennsport zu sehen. Maschinen von der Rennstrecke auf die Straße und damit Idolen wie Valentino Rossi oder für die Älteren Agostini, Sheene, Schwantz und Co. nacheifern. Der Weg zurück zu ihrer Bestimmung -den Racetrack- finden diese Motorräder jedoch meist nur selten.

Dabei ist die Straße der denkbar ungünstigste Ort, um sich zu beweisen. Gegenverkehr, Hindernisse auf und abseits der Fahrbahn lassen einen Sturz schnell böse ausgehen. Schwere oder gar tödliche Verletzungen sind die Folge.

Natürlich haben auch Sportbikes ihre Berechtigung auf öffentlichen Straßen. Sie gehören in die vielseitige Verkehrslandschaft der heutigen Zeit. Endurofahrer kommen aber beispielsweise auch nicht auf die Idee, ihren Weg zur Arbeit durch "des Bauers frische Saat" anzutreten."

"Wieso sollte man sich also bei der Fahrt auf der Hausstrecke etwas beweisen oder Rekorde aufstellen? Am Ende unserer Runden gibt es keinen Pokal für den Schnellsten. GESUND NACH HAUSE KOMMEN - DAS ZÄHLT ! ! !

Die Familie und Kinder warten auf den PAPA oder die MAMA!"

ZIELE

Rennleitung#110 ...

... will sportlich ambitionierte Motorradfahrer zum Fahren auf geschlossenen Rennstrecken bringen, um so relativ ungefährlich die Grenzen von Mensch und Maschine kennenzulernen.

... will vermitteln. Nach innen zeigen, dass nicht jeder, der ein Sportbike fährt auch zwangsläufig und vorsätzlich gegen Verkehrsregeln verstößt. Nach außen die Wichtigkeit polizeilicher Verkehrsüberwachung unterstreichen und deren Ziele verbreiten.

... Rabatte bei den jeweiligen Trainingsveranstaltungen auf Rennstrecken erzielen, wenn über das Projekt gebucht wird.

... unterstützt Verkehrssicherheitsaktionen.

... setzt sich verstärkt für die Sicherung des Verkehrsraumes ein.

... steht für vernünftige und qualitativ hochwertige Sicherheitskleidung. Frei von Zwängen und Vorschriften, aber mit einem Blick für das Notwendige und Wichtige - die eigene Sicherheit.

... will helfen, die Zahl, der im Verkehr getöteten und schwer verletzten Motorradfahrer, zu senken. Das Prinzip "Es ist doch MEIN Leben!" zählt hier nicht. Jeder Tote hinterlässt Trauer und Leid bei Familien und Freunden, Unfallbeteiligten, Rettung- und Einsatzkräften.

"KEINER STIRBT FÜR SICH ALLEINE!"

RENNLEITUNG

WAS IST DIE RENNLEITUNG

Rennleitung#110 ist ein privat initiiertes Präventionsprojekt sportlich-motorradfahrender Polizeibeamter.

Auch wir kennen den KICK einer satten Beschleunigung, kennen den Reiz tiefer Schräglage und empfinden den Rausch der Geschwindigkeit.

Nicht jeder, der ein leistungsstarkes Sportbike fährt, ist auch gleich ein hirnloser Raser.

Risikofreudige Internetvideos werden jedoch gern von den Boulevardmedien aufgegriffen.

Das Image der Sportbiker leidet. Erhöhter Kontrolldruck, Repressionen und Streckensperrungen folgen.

RUNTER VOM GAS! . . . ODER RAUF AUF DEN RING

Superbikes sind ein Teil der bunten Verkehrslandschaft, so wie Geländewagen auch, die ebenso wenig Off-Road unterwegs sind.

Reinrassige Renngeräte mit Straßenzulassung können ihr wahres Potential jedoch nur auf der Rennstrecke unter Beweis stellen. So wie niemand mit seinem SUV durch Nachbars Garten pflügen würde, macht es auch keinen Sinn, sich auf der Hausstrecke etwas zu beweisen.

Am Ende unserer Runden gibt es keine Pokale für den Schnellsten - Nachhause kommen zählt.

THE ROAD´S NO PLACE FOR RACING!

Die Straße ist der ungünstigste Ort, um sich zu beweisen. Gegenverkehr, Hindernisse auf und abseits der Fahrbahn lassen einen Sturz schnell böse ausgehen. Schwere oder tödliche Verletzungen können die Folge sein.

Rennleitung#110 setzt sich für eine bessere Sicherung des Verkehrsraums "Straße" ein und unterstützt die Aktion MEHRSi.

Doch auch der beste Unterfahrschutz ersetzt keine Sturzräume und Auslaufzonen. Sein persönliches Limit und das seiner Maschine erfährt man am Besten auf der Rennstrecke.

Unterkategorien

VERANSTALTUNGEN

arrow blueEine Übersicht unserer bevorstehenenden Veranstaltungen findet ihr hier.
arrow blueWerft einen Blick in unsere Bildergalerie.

bild galerie
arrow blueInformiere dich über die Mitgliedschaft, wenn auch du bei einer Veranstaltung dabei sein möchtest.

MITGLIED WERDEN...

arrow blueDie Rennleitung sucht stets neue Unterstützer.

arrow blueHier gehts zum Antragsformular !

Unterstützer gesucht
 
freunde helfer neu